Auszeit – warum abschalten mal ganz wichtig ist

Processed with VSCO with m5 preset

Wer kennt´s nicht, den ganzen Tag über auf der Arbeit, im Studium, whereever und dann abends und zwischendurch noch die eigene To-Do Liste abarbeiten. Oder aber von einer Reise zur nächsten, von einem Event zum nächsten.

Doch wann gönne ich mir mal richtig Ruhe? Wann schalte ich einfach mal komplett ab, ohne auf den Kalender, die Uhr zu schauen und nach zu grübeln, was ich noch alles zu tun habe.

9F1349FB-127B-44AC-8F46-26C948053C4361d2f771-b308-4c87-9286-46ab86c8fe92

Es ist nicht so, dass ich Tag und Nacht nur arbeite , natürlich habe ich auch zwischendurch immer mal ein wenig Freizeit, schaue mir mal eine Serie etc an. Aber das ist in meinem Fall nicht „abschalten“.

Denn meistens  ist so, dass ich nebenbei noch schnell Nachrichten auf dem Handy beantworte, E-mails checke, lerne oder etwas esse.

Und am Wochenende unternehme ich am liebsten auch immer etwas, fahre in diese und jene Stadt, arbeite meine To-Do Liste weiter ab und ehe ich mich versehe ist schon wieder Sonntag Abend.

Nach einiger Zeit merke ich dann selbst, wie sich alles einfach nur noch zu überschlagen scheint, die Zeit, die Ereignisse, die Pläne, die man sich vornimmt. Und dann liege ich nachts wach, kann vor lauter Gedanken nicht mehr schlafen, fühle mich rund um die Uhr nur noch müde.

fullsizeoutput_397bfullsizeoutput_397c

Ich habe erkannt, dass ich mir mehr Zeit für mich, mehr ruhige Momente ohne jeglichen Druck nehmen muss. Letztes Jahr habe ich damit begonnen und habe dadurch mehr zu mir selbst gefunden. Habe zum Beispiel viele meditative Yoga Einheiten gemacht, um zu lernen mich mehr auf mein Inneres zu fokussieren, zu atmen und den Moment für mich alleine zu genießen. Meine zweite Oase zum Abschalten ist die Kunst, ich zeichne sehr gerne und höre dabei Musik, was mich meist alles andere vergessen lässt. So finde ich zur Ruhe im Alltag. Längere Spaziergänge oder eine Runde joggen am Wasser oder durchs Grüne sind da natürlich auch optimal.

fullsizeoutput_3979fullsizeoutput_3978F18F37D5-240F-47D5-B16F-1F2CAF877925hrikK+FuSOCzyfhDNoo8Pw

Natürlich bin ich auch froh, wenn ich eine komplette Woche oder länger mal nicht viel nachdenken muss, nicht arbeiten oder etwas erledigen muss und mir eine Auszeit von allem nehmen kann, so wie im Urlaub. Aber da ich nun einen neuen Lebensabschnitt in Köln anfange, habe ich erstmal weniger Zeit für Urlaub und versuche meine kleinen Methoden zum Abschalten im Alltag anzuwenden.

fullsizeoutput_397a

Wie seht ihr das? Gönnt ihr euch auch ab und an mal ein wenig Auszeit, Ruhepausen um wieder mehr zu euch selbst zu finden? Was tut ihr um zwischendurch mal abzuschalten?

 

 

 

3 Antworten auf „Auszeit – warum abschalten mal ganz wichtig ist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s