Spray Tanning – Meine Erfahrung mit der gesunden Bräunungsmethode

4d11847e-c7c7-4c4a-868e-d2b8c254aa43

 

Endlich steht der Sommer vor der Tür und sonnensüchtige Menschen wie ich knallen sich erstmal direkt raus in die pralle Sonne 🙂 Das Erwachen nach dem laaangen Winterschlaf – so fühlt es sich zumindest für mich an – ist eine wahre Freude und erfüllt mich sofort mit glücklicheren Gedanken.

 

Hinzu kommt natürlich, dass ich unbedingt ein wenig frische Bräune abbekommen möchte:) Da ich jedoch ein heller Typ bin muss ich das Ganze ein wenig  vorsichtiger angehen.

Zwar werde ich schon relativ braun aber dafür muss ich viel Geduld aufbringen und viele Sonnenstunden…

Da kam mir auf einmal eine neue Idee: Spray Tanning, die UV-freie Bräune!

Ich hatte schon lange nach Alternativen zum alt- bekannten Sonnenstudio gesucht, da ich irgendwie nie sehr angetan von dieser Vorstellung war meinen Körper in geschlossenem Raum dem UV-Licht auszusetzen.

 

Dank Lisa Banholzer (vom Bloggerbazaar) wurde ich dann zufällig auf die Methode des Spray Tannings aufmerksam (scheinbar kommt diese neue Erfindung aus den USA)  und fand auch prompt ein gutes Kosmetikstudio in meiner Nähe.

Hier meine Pros- und Cons vom Spray-Tanning:

 

  • natürlich wirkende, erfrischende Bräune
  • keine schädlichen Stoffe, kein UV-Licht
  •   dermatologisch getestet
  • sehr kurze Behandlungszeit (ausziehen, 3-5min angesprüht werden und dann 2 min trocknen)
  • professionelles, gleichmäßiges Aufsprühen (keine Gefahren wie beim Selbstbräuner)
  • relativ geringe Kosten ( 35€ )

 

 

  • die Bräune hält beim ersten Mal nur ca. 1 Woche intensiv ( erst nach öfterem Aufsprühen hält es länger an)
  • es geht beim ersten Duschen nach dem Tanning Termin noch einiges an Farbe ab
  • nach einer Woche blättert die Bräune ab, sodass die Haut für kurze Zeit fleckig erscheint
IMG_2943
Sobald die Bräune abgeht…

 

Fazit: Zu guter Letzt kann ich nur sagen, dass ich persönlich den Versuch  gut fand und sehr mit dem Ergebnis zufrieden war, ich habe mich irgendwie frischer und verändert gefühlt (so sah ich ja auch irgendwie aus).

Es bleibt jedoch nur eine kurze Freude und man hat leider keine lang anhaltende Bräune, sodass es sich nur für beispielsweise ein bestimmtes Event o.ä. lohnt.

Genervt hat mich definitiv das Abgehen der Bräune, dem ich mit mehreren Peelings nachgeholfen habe.

Ich denke, dass ich das Tanning eventuell eines Tages mal wiederholen werde und bin wirklich gespannt, ob die Bräune dann tatsächlich länger anhält als beim ersten Versuch.

a1003143-1be7-4025-af64-7eabd56b2f51

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s